Manuelle Lymphdrainage


1.    Allgemeines

Das Lymphsystem besteht aus dem Lymphgefäßsystem und den lymphatischen Organen (Lymphknoten, Mandeln und Milz). Es dient der Entgiftung und ist ein Teil des Abwehrsystems.
Zu einem Stau in diesem System kommt es, wenn der Abfluss der Lymphflüssigkeit gestört ist. Dies kann verschiedene Ursachen haben, z.B. nach einer Operation, nach einem Knochenbruch sowie anlagebedingte Fehlbildungen oder Störungen des Lymphsystems.

2. Durchführung

Mit pumpenden, kreisenden manuellen Bewegungen des Therapeuten überwiegend an der Körperoberfläche wird der Abtransport von Lymphflüssigkeit gefördert.
Häufig wird nach der Behandlung eine Bandagierung angelegt, um den Rückfluss in die behandelten Gebiete zu vermeiden.
Dies kann durch den Patienten in Form von aktiver Muskelarbeit und rückflussfördernder Lagerung unterstützt werden.

3. Anwendungsgebiete